Hauptmenü

 

23. März 2017      POLITIK

Staatsfeind Menschenrecht: Ungarn will Menschenrechtskonvention verlassen

1713ungarnfleuchtklinge (Andere) (2)
Ungarn wird gegen das jüngste Flüchtlings-Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte Berufung einlegen. Sollte diese Scheitern, solle man die Konvention verlassen und sich der Straßburger Rechtsprechung entziehen, denn die Richter dort seien ohnehin nur Erfüllungsgehilfen von Soros-Organisationen, fordern Regierungskreise. Diese Gruppen würden Ungarn "permanent angreifen".

ZUM BEITRAG

________
 

23. März 2017      POLITIK

"Hoffnung Trump": Buhlen um die Gunst der US-Administration

1713szijjartoUSA (Andere)
Ungarns Außenminister Péter Szijjártó hielt sich diese Woche in Washington auf. Bei seinem letzten Besuch wurde er noch wie ein lästiger Pizzabote am Lieferanteneingang abgefertigt, diesmal ist er Teil der Koalition der Trump-Verehrer und er sparte auch nicht mit Fan-Gesängen. Orbán erhofft sich Unterstützung für seinen Anti-Europa-Kurs, muss aber zwischen allen Fronten lavieren.

ZUM BEITRAG

________
 

16. März 2017      POLITIK

Weder Freiheit, noch Gleichheit, noch Brüderlichkeit in Ungarn: Opposition zum Nationalfeiertag

1711pfeifenoppoistion (Andere) (2)
Neben den seit 2010 von der Regierungspartei Fidesz für ihre Propaganda vereinnahmten staatlichen Feiern zum 15. März, bei denen Premier Orbán sich als Bannerträger der 1848er Revolution inszeniert, hielten traditionell auch die oppositionellen Parteien des Landes Manifestationen ab, um die Regierung als Verräter dieser Ideale zu brandmarken. Der einst so stolze Tag ist endgültig zum Mahnmal der Spaltung Ungarns verkommen.

ZUM BEITRAG

________
 

15. März 2017      POLITIK

"Wind von 1848" und viel heiße Luft: Orbán will "Brüssel stoppen"

1711orbanrede (Andere) (2)
1711pfeifen (Andere) (Andere)
Alle Macht dem Nationalismus - das war die zentrale Botschaft Premier Orbáns in seiner Festrede zum Nationalfeiertag des 15. März, in Erinnerung an den 1848er Aufstand gegen das Hasburg-Regime. Die Rede wurde durch ein Pfeifkonzert stellenweise stark beeinträchtigt, vereinzelt gerieten Orbán-Fans und -Gegner aneinander. Die Opposition sieht das Orbán-Regime nicht als Erben, sondern Verräter der 48er Ideale.

ZUM BEITRAG



 

________
 

14. März 2017      POLITIK

Präsident unter Orbán: Marionette Áder für fünf Jahre wiedergewählt

1711orbanader (Andere) (2)
Die Wiederwahl des ungarischen Staatspräsidenten János Áder am Montag nutzte die Opposition für eine Generalabrechnung mit dem antidemokratischen System Orbán, das praktisch in Gänze auf die absolute Macht des Premiers zugeschnitten ist. Áder bestätigte dies in seiner blassen und an allen relevanten Themen vorbeigehenden Rede. Der Premier musste sich außerdem den Vorwurf gefallen lassen, einst Stasi-Spitzel gewesen zu sein.

ZUM BEITRAG

________
 

13. März 2017      POLITIK

"Es geht nicht um Menschlichkeit": Orbán zur Zukunft der EU und Flüchtlingspolitik

1711orbanbruessel (Andere) (Andere)
Nach dem EU-Ratsgipfel in Brüssel legte Ungarns Premier Orbán einmal mehr seine widersprüchlichen Ansichten zur zukünftigen Rolle Europas, das der "beste Ort der Welt" sei, dar. Für seine Anti-Asylgesetze sieht er "Unterstützung der Führer Europas" lediglich die "Brüsseler Büorkraten" würden dagegen sein. Er watschte Serbien ab, drohte Österreich und fordert eine EU-Erweiterung auf dem Balkan.

ZUM BEITRAG

________
 

13. März 2017     NACHRICHTEN

1711mkb (Andere)
Off-Shore-Banking: Nationalbank muss Eigentümer der MKB offen legen

________
 

9. März 2017      POLITIK

Flüchtlinge als Geiseln der Politik: Wo Ungarn recht hat und wo nicht

1710orbantitel (Andere) (2)
Es ist seit 2010 typisch, dass internationale Presse und Politik erst auf Entwicklungen in Ungarn reagieren, wenn das Kind längst in den Brunnen gefallen ist. Die EU reagiert gar nicht. So geschehen wieder bei der jetzt beschlossenen Verschärfung der Asylgesetze. Wir stellen dar, worum es beim neuen Grenz- und Asylregime konkret geht und welche Agenda Orbán wirklich verfolgt. Fazit: Will Europa irgendwann eine gemeinsame, wirksame Flüchtlingspolitik erreichen, ohne seine Existenzgrundlage aufzugeben, geht das nur ohne Orbáns Ungarn - und sei es zum Preis des Ausschlusses.

ZUM BEITRAG

________
 

6. März 2017      POLITIK

Grandioses Timing: Ungarns Kniefall vor Erdogan, ein Statement gegen die EU

1710orbanerdogan (Andere) (2)
Die türkische Regierung lässt zu Zehntausenden Journalisten, Abgeordnete, Oppositionelle, Richter, Anwälte, Lehrer verhaften oder suspendieren, erpresst Europa mit Hunderttausenden Flüchtlingen und schickt sich gerade an, mit einem gigantischen Propagandatheater ein Referendum zur Installation eines Ermächtigungsgesetzes für den Präsidenten abzuhalten. Für Orbán genau der richtige Moment, die Freundschaft mit der Türkei auf ein neues Niveau zu heben.

ZUM BEITRAG

________
 

2. März 2017      POLITIK

Mitgefangen, Mitgehangen: Unrechtsstaatliche Urteile gegen Flüchtlinge

1709roeszke (Andere) (2)
Ein Gericht in der südungarischen Stadt Szeged hat 10 Haftstrafen gegen Ausländer / Flüchtlinge rechtskräftig bestätigt, die an den gewalttätigen Zusammenstößen mit der Polizei und Spezialkräften im September 2015 an der ungarische-serbischen Grenze beteiligt gewesen sein sollen. Eine Mittäterschaft wurde nicht festgestellt, die "Anwesenheit" genügte.

ZUM BEITRAG

________
 

28. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Landplagen zu Leistungsträgern: Ungarn will öffentlich Bedienstete in die Privatwirtschaft "channeln"

1709koezmunka (Andere)
1,2 Millionen Menschen arbeiten in Ungarn heute im öffentlichen Dienst bzw. staatlichen Sektor, das sind 20% aller Arbeitsfähigen, doppelt so viele wie im Westen. Diese sollen nun in Massen in den privaten Sektor transferiert werden, koste es, was es wolle. Doch den Fachkräftemangel hat die Regierung Orbán selbst verursacht und wird ihn auch nicht beseitigen...

ZUM BEITRAG

________
 

27. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Im Schatten der Fidesz-Finanz: Banken machen wieder Gewinne

1709bankengewinne (Andere) (2)
Nach jahrelangen Verlusten, konnte der ungarische Bankensektor 2016 erstmals wieder einen nennenswerten Profit vermelden. Mehr als die Hälfte des Finanzsektors ist mittlerweile staatlich oder von Orbáns Parteigünstlingen kontrolliert. Für kleine und mittlere Unternehmen ist es fast unmöglich, vernünftige Kredite zu bekommen, wenn man nicht entsprechende Verbindungen hat.

ZUM BEITRAG

________
 

25. Februar 2017   POLITIK

Nachtreten und Vorbauen: "180 Minuten" mit Ungarns Premier Orbán außer Rand und Band

1708orban19ßperc (Andere) (2)
Der olympische Traum wurde ermordet". Orbán interpetiert die Ablehnung des Events durch die Bürger Budapests als Verrat, als ein Dolchstoß der Linken an der Nation. Nun knöpft er sich die Zivilgesellschaft vor und will diese "Repräsentanten der Großfinanz" zur Verantwortung ziehen. Die EU ist für ihn keine Gemeinschaft mehr, sondern "ein Schlachtfeld." Pläne zu Passkontrollen an den Schengengrenzen nennt er einen "Albtraum" und sieht eine Verschwörung des Westens gegen Ungarn im Gange.

ZUM BEITRAG

________
 

24. Februar 2017   POLITIK / WIRTSCHAFT

Lázárs Lamentos: Alternative Realitäten und Fake News als Regierungsagenda

1708lazarPK (Andere) (Andere)
Olympia in Ungarn ist abgesagt, Orbán lässt sein Olympiastadion dennoch bauen - zum doppelten Preis. Ein Bußgeld für zivilen Ungehorsam, ein Schmerzensgeld für darbende Fidesz-Oligarchen. Dagegen nimmt sich das Budget für einen zweiten Grenzzaun und die Internierungslager regelrecht niedlich aus. Nicht nur gegen illegale Eindringlinge, auch gegen eindringenden "westlichen Drecksfraß" will man verstärkt vorgehen. Aldi und Lidl können sich schon einmal frisch machen...

ZUM BEITRAG

________
 

23. Februar 2017   POLITIK / WIRTSCHAFT

Georg, der Drachentöter: Wie Ungarns Nationalbank-Chef die USA besiegte

1708matolcsy (Andere) (2)
Lange war es um György Matolcsy, Gouverneur der Ungarischen Nationalbank MNB, relativ ruhig geworden. Der früher als Wirtschaftsminister für seine skurrilen öffentlichen Auftritte berühmt-berüchtigte Orbán-Vertraute, hat bei seinen vielfältigen Geschäften auch allen Grund zum Leisetreten. Nun trumpfte er doch wieder einmal auf und inszenierte sich als Retter der Nation.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Februar 2017   MEDIEN

Veto vom Medienrat: Wettbewerbsamt untersagt RTL Übernahme von Online-Portalen

1708nmhh (Andere) (2)
Während die Genehmigungen für den Erwerb von Meidendien seitens regierungsnaher Kreise durch die Wettbewerbsaufsicht GVH meistens über Nacht erteilt werden, haben es orbán-kritische Medien oder ungeliebte Konkurrenten deutlich schwerer, - selbst wenn es sich um einen marktmächtigen Konzern wie RTL handelt.

ZUM BEITRAG

________
 

21. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Völkische Heilslehre, statt christlicher Nächstenliebe: Wie sich die Kirche an Flüchtlingen versündigt

1708beererdoe (Andere)
Die katholische Kirche Ungarns hat sich während der Flüchtlingswelle 2015/16 nicht gerade mit nächstenliebendem Ruhm bekleckert, eher schon mit Systemtreue und Sünde befleckt. Der orbántreue Tenor des Klerus: Flüchtlinge seien eine Gefahr für das christliche Europa, sie gehören nicht hierher. Jetzt schert ein Bischof aus dem Chor aus und fordert - halbherzig - ein, was für alle Christen so selbstverständlich sein sollte wie für es für jeden Humanisten ist.

ZUM BEITRAG

________
 

20. Februar 2017   POLITIK

Tabula rasa pro Hungária: MSZP-Spitzenkandidat will Orbán und Gyurcsány verjagen

1708botka (Andere) (2)
In einer Grundsatzerklärung hat sich der Spitzenkandidat der ungarischen "Sozialdemokraten", MSZP, László Botka, am Wochenende kämpferisch präsentiert. Er griff nicht nur Orbán als "größten Verräter der ungarischen Geschichte" frontal an, sondern forderte auch, dass Ex-Premier Gyurcsány "endlich aus dem öffentlichen Leben" verschwinden solle, um Ungarns Zukunft willen. Von Botka kamen neue, für die Linke schmerzliche Töne, ob sie zu einer Katharsis reichen, bleibt abzuwarten...

ZUM BEITRAG

________
 

19. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Eine Demütigung für Orbán: Olympia 2024 in Budapest vor dem Aus

1708olympia (Andere) (2)
Die Absage von Olympia 2024 ist so gut wie sicher: sie muss aber wie ein Sieg Orbáns aussehen... - Was der ungarische Potentat in seinem Machtselbstverständnis überhaupt nicht gebrauchen kann, ist eine Bürgerbewegung, die eines seiner Prestige-Projekte in Fragte stellt und damit demonstriert, dass das Volk irgendeinen opponierenden Einfluss auf seine Politik haben könnte. Schon gar nicht ein Jahr vor den anstehenden Wahlen. Ungarns Zivilgesellschaft wird dafür teuer bezahlen...

ZUM BEITRAG

________
 

18. Februar 2017   POLITIK

"Jeder Flüchtling ein Illegaler": Ungarn bereitet Internierung vor, lehnt EU-weite Visastandards ab

1707haftfluechtlinge (Andere) (2)
Nach dem Gesetz würde "jeder Asylbewerber als sich illegal im Land aufhaltende Person während des gesamten Verfahrens" eingestuft, was ihre "Unterbringung in grenznahen Unterkünften" rechtfertige. Von einer "Inhaftierung oder Internierung" könne indes "keine Rede sein", denn diese Leute könnten "über einen Transitkorridor jederzeit frei nach Serbien zurückkehren".

ZUM BEITRAG

________
 

18. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Ausgelagertes Volksvermögen und Fluchtmillionen: Wie die Regierung in einem Monat 10% des BIP verschwinden ließ

170710bip (Andere) (2)
Kurz vor Buchungsschluss 2016 hat die ungarische Regierung rund 3.360 Milliarden Forint, unfassbare 10 Milliarden Euro, bzw. fast 10% der Wirtschaftsleistung aus dem Staatshaushalt in diverse Fachbereiche und für Sonderprojekte gebucht. Erst jetzt erfährt der Steuerzahler, ein bisschen, was mit seinem Geld so alles in letzter Minute gemacht wurde.

ZUM BEITRAG

________
 

16. Februar 2017   POLITIK

Die Millonen-Deutschmark-Frage: Ist Orbán durch Russland erpressbar?

1707orbanpinter (Andere)
Seit Jahren kochen hartnäckige Gerüchte, Russlands Präsident Putin habe Ungarns Premier Orbán sozusagen "an den Eiern". Konkret geht es um ein Video, das belegen könnte, dass Orbán sowie sein heutiger Innenminister Pintér Bestechungsgelder aus Mafiaquellen angenommen und zum Kauf ungarischer Beamter und Politiker sowie als Wahlkampffinanzierung verwendet haben könnten. Ein deutscher Schwerstverbrecher will es genauer wissen. Die Beschuldigten schweigen.

ZUM BEITRAG

________
 

15. Februar 2017   POLITIK

Zur Klage der Nation: Die nationale Metamorphose der einst grünen LMP

1707lmp (Andere) (Andere)
"Hungary first" - wohin man schaut. Selbst die einst grün-liberale LMP folgt nationalistischen Schemata, weil sie glaubt, nur so die manipulierten Massen erreichen zu können. Doch so entfernt sie Land weiter vom demokratischen, humanistischen Konsens einer europäischen Wertegemeinschaft und macht sich zudem als Opposition obsolet. Auf einer "Gegen-Rede zur Lage der Nation" missriet der Versuch, sich als Retter vor Orbán zu positionieren.

ZUM BEITRAG

________
 

11. Februar 2017   POLITIK

1705orbanzitat (Andere)
"Natürlich gewähren wir echten Flüchtlingen Zuflucht: Deutschen, Holländern, Franzosen, Italienern, verängstigten Politikern und Journalisten, Christen, die aus ihrem Land flüchten müssen, Menschen, die hier bei uns das Europa wiederfinden wollen, das sie zu Hause verloren haben..."

ZUM BEITRAG
 

10. Februar 2017   POLITIK

Feind Europa: Orbán schwört Ungarn auf nationalen Überlebenskampf ein

1706redelagenation (Andere) (2)
"Fünf große Angriffe" seien abzuwehren, um eine erfolgreiche "nationale Politik" zu bestreiten. Das erklärte Ungarns Premier Orbán bei einer Art Rede zur Lage der Nation am Freitag am Burgbasar, die von Ferne mit einem Pfeifkonzert Oppositioneller bedacht wurde.

ZUM BEITRAG

________
 

10. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Aktuelle Regierungsmaßnahmen: Kliniken mit Abtreibungsverbot, Ein-Forint-Jobs, Geldsegen für tote Enten und Habsburg

1706lazarPK (Andere) (Andere)
Die Kommunalen Beschäftigungsprogramme werden von derzeit 216.000 auf 100.000 Teilnehmer heruntergefahren. Die Regierung wird 40 Milliarden Forint (130 Mio. EUR) investieren, um die Teilnehmer “in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.”...

ZUM BEITRAG

________
 

07. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Amtliche Sterbehilfe: Ungarns Gesundheitssystem eines der schlechtesten Europas

1707krankenhauzs (Andere) (3)
Erfolgsmeldungen hin, Plakatkampagnen her: Ungarn schneidet nicht nur im Bildungsbereich, beim BIP-Wachstum, der Wettbewerbsfähigkeit, in der Pressefreiheit, im Demokratie-Ranking, beim Korruptionsindex oder in den Armutsberichten von UNICEF und Eurostat, zumal bei der Kinderarmut, jährlich schlechter ab. Jetzt liegt auch der aktuelle "Euro Gesundheits-Patienten-Index" vor, der das Land auf Rang 30 von 35 in Europa untersuchten Staaten setzt.

ZUM BEITRAG

________
 

07. Februar 2017   POLITIK

Zerrissene Opposition: Ex-Premier Gyurcsány will  "kranken Kriminellen" ablösen

1707gyurcs (Andere) (2)
Mit Együtt und der Demokratischen Koalition hielten am Wochenende zwei weitere ungarische Oppositionsparteien Parteikongresse ab, um sich gut ein Jahr vor den nächsten anstehenden Parlamentswahlen zu positionieren. Együtt ("Gemeinsam") kocht dabei naturgemäß auf kleiner Flamme, Ex-Premier Gyurcsány mit seiner DK macht es nicht unter einer "Rede zur Lage der Nation", Selbstzerfleischung der Demokraten inklusive.

ZUM BEITRAG

________


05. Februar 2017   POLITIK

EU-Gipfel in Malta: Orbán fordert von Italien Einstellung von Asylverfahren, verteidigt US-Einreisebann

1706orbanmalta (Andere) (2)
Die EU-Regierungschef haben bei ihrem informellen Gipfel eine verstärkte Kooperation mit Libyen beschlossen, - wie immer die bei dem unregierbaren Land umgesetzt werden soll, um die Zahl der von dort ablegenden Bootsflüchtlinge Richtung Europa zu reduzieren. Zusätzlich soll die Küstenwache zukünftig Boote abfangen und zurückgeleiten können, auch Ideen von Auffanglagern, z.B. in Tunesien wurden ventiliert.

ZUM BEITRAG

________
 

02. Februar 2017   POLITIK

Pressekonferenz: Putin und Orbán einer Meinung

1705putinbudapestMTI (Andere) (2)
Die gemeinsame Pressekonferenz mit Gastgeber Orbán nutzte Putin, um dem Westen klar zu verstehen zu geben, dass er in der Ukraine-Politik keine Zugeständnisse zu machen bereit sein wird. Der russische Präsident bezichtigte die ukrainische Führung, "den Konflikt im Osten des Landes weiter zu schüren". Ungarn kann auf Russlands Kraft bauen, bei Gas und Kernkraft.

ZUM BEITRAG

________
 

01. Februar 2017   POLITIK

Sperrgebiet Ungarn: Massive Sicherheitsvorkehrungen wegen Putin-Besuch

1705putinorban
Abseits der politischen Aspekte des Besuchs des russischen Präsidenten in Budapest, bedeutet die Visite Putins am Donnerstag auch einen gigantischen logistischen Aufwand. Der Mann scheint so viel Angst zu haben, dass eine ganze europäische Region zum Sperrgebiet erklärt wird, gleich drei Flugzeuge samt Kampfjetbegleitung aufsteigen. Antiterrokräfte übernehmen die Budapester Innenstadt, das Demonstrationsrecht wird örtlich eingeschränkt.

ZUM BEITRAG

________
 

30. Januar 2017   POLITIK

"Volkspartei": Rechtsextremisten auf Stimmenfang

1705jobbiktitel (Andere)
Der Chef der neonazistischen Partei Jobbik, Gábor Vona, geht mit seinen Mitwölfen seit ein paar Jahren im Schafspelz hausieren, um sich als "bürgerliche Partei der Mitte" zu präsentieren - und Schafe zu fangen. Diese Camouflage präsentierte er am Wochenende wieder auf einem Parteikongress. Links und Rechts seien keine Kategorien mehr, er wolle für das ganze Volk regieren. "Wir brauchen weder Herrscher, noch Gutsbesitzer. Ungarn den Ungarn!"

ZUM BEITRAG

________
 

30. Januar 2017   POLITIK

Mutiger Richter: Minister darf als "Krimineller" bezeichnet werden

1705juhaszgericht (Andere) (2)
Einer der wenigen Oppositionspolitiker, der nicht nur allgemein in Montagsreden die Korruption der Regierung anprangert, sondern sie mit Namen und Adressen sowie Summen belegte und auch juristisch auf Verfolgung insistierte, ist Péter Juhász, Mitvorsitzender der kleinen Oppositionspartei Együtt (Gemeinsam). Er gewann jetzt einen Prozess gegen einen von Orbáns wichtigsten Helfern.

ZUM BEITRAG

________
 

30. Januar 2017   WIRTSCHAFT

Baron Mondok: EU finanziert Fidesz-Bürgermeister Privatvillen

1705mondokjozsef (Andere) (2)
Die Umleitung, also Veruntreuung von EU-Fördergeldern ist in Ungarn nicht nur ein Dauerbrenner, sondern Teil des Wirtschaftssystems geworden. Im Großen wie im Kleinen. Ein Bürgermeister der Regierungspartei Fidesz illustriert aktuell mit berückender Dreistigkeit, wie sicher man sich dabei vor rechtlichen oder gesellschaftlichen Konsequenzen fühlt und wie hilflos die EU gegen derartige Raubzüge ist.

ZUM BEITRAG

________
 

27. Januar 2017   POLITIK

Alternative Realitäten: Orbán wirbt in Brüssel für Trump und fürchtet einen Bundeskanzler Schulz

1704orbantitel1704 (Andere)
Der Spruch musste ja kommen. "Let´s make Europe great again!" meinte Ungarns Premier Orbán, Trumps größter Fan in Europa, bei einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel. Freilich meinte er ein Europa der Nationalstaaten und fordert in Endlosschleife, dass man "Trump endlich ernst nehmen solle". Das tut man unter Europäern durchaus, denn man sieht ihn als das was er ist: eine reale Gefahr für unsere Zivilisation.

ZUM BEITRAG

________
 

25. Januar 2017   POLITIK / WIRTSCHAFT

Transparency International:
Ungarn so korrupt wie nie zuvor
1704TIeuropa
Ungarn ist im jährlich publizierten Korruptionsindex von Transparency International ein weiteres Mal massiv abgerutscht, auf den 57. Platz, gleichauf mit Rumänien und Jordanien. Die autokratische Regierung mit ihrer Günstlings-Gesetzgebung zum Raubzug an öffentlichen Mitteln, aber auch der Mangel an Kontrolle und Strafe seitens der EU gelten als Gründe.

ZUM BEITRAG

________
 

24. Januar 2017   POLITIK

"Es gibt keine Europäer": Orbán ruft neue Ära des Nationalismus aus

1704orbanseuropa (Andere) (2)
Der Amtsantritt Donald Trumps beflügelt Ungarns Premier Orbán bei seinem Projekt "neue Weltordnung". In einem glühenden Statement für Nationalismus entwirft er seine Vision: die Zerstörung Europas und der Demokratie, die Errichtung völkischer Ständestaaten. + KOMMENTAR: Die Menschen wollen Krieg...

ZUM BEITRAG

________
 

21. Januar 2017   AKTUELL

1703busunfallITalien (Andere) (2)
Ungarn in Schock und Trauer: 16 Jugendliche sterben bei Busunfall in Italien. Marode Reifen als Ursache?

________
 

20. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Rentner in Rage: Ungarns Pensionisten wollen "kein Stimmvieh mehr sein"

1703rentnerpartei (Andere)
Weder die Regierungsparteien, noch die Opposition, nicht einmal Zivilorganisationen würden die Interessen der Rentner in Ungarn vernünftig vertreten. Daher müssten die Betroffenen ihr Schicksal endlich selbst in die Hand nehmen. Gründe genug, auf die Barrikaden zu gehen, gibt es.

ZUM BEITRAG

________
 

20. Januar 2017   POLITIK

Selbstaufgabe der Demokraten: Auch MSZP legt sich auf Spitzenkandidaten 2018 fest

1703botka (Andere)
Eine erfolgversprechende Wahlallianz der wichtigsten demokratischen Oppositionsparteien - Mindestvoraussetzung für die rein rechnerische Möglichkeit, Orbáns Fidesz von der Macht abzulösen - wird immer unwahrscheinlicher. Die Parteien kochen ihre eigenen Süppchen und präsentieren darin lauwarme Kandidaten. Die Grünen machen gar nicht mit und die Rechtsextremisten lauern auf ihre Chance.

ZUM BEITRAG

________
 

18. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Kampagnge gegen NGOs: Opposition fordert mehr Transparenz, aber für alle

1703coefdemo (Andere) (3)
Die parlamentarischen Oppositionsparteien reagieren ablehnend, aber unterschiedlich auf den Frontalangriff der Regierungspartei. Mehr Transparenz sei in Ordnung, müsse dann aber für alle gelten, die regierungstreuen Kampftruppen des CÖF und die Nationalbank-Stiftungen eingeschlossen. Die MSZP befindet, dass sich die Regierung aus der Zivilgesellschaft schlicht heraus halten solle und kündigte Widerstand an.

ZUM BEITRAG

________
 

17. Januar 2017   BUDAPEST

NOlimpia: Wachsender Widerstand gegen Olympia 2024

1703nolimpiatitel (Andere) (2)
Aufgrund des Abspringens etlicher Bewerberstädte steigen die Chancen für Budapest als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2024. IOC und Fidesz-Regierung sind in Sachen Korruption ohnehin Verwandte. Ganz allmählich wächst auch eine Protestbewegung, wohl zu spät und zu wenig. Die Regierung verhindert Proteste und setzt alles daran, die Ausrichtung zu ermöglichen, - es lockt schließlich die Verteilung von Milliarden.

ZUM BEITRAG

________
 

15. Januar 2017   LOKAL

Heizungs- und Wasserausfall in Dunaújváros: Polemik vor Problemlösung

1703dunaujvaros (Andere)
Seit fast einer Woche stockt in der 55.000-Einwohner-Stadt Dunaújváros die Wasser- und Wärmeversorgung, in tausenden Haushalten gibt es weder das eine noch das andere. Die "Problemlösung" liefert ein Sittenbild von Orbáns Ungarn.

ZUM BEITRAG

________
 

14. Januar 2017   POLITIK

Putins Mann in der EU: Russlands Präsident kommt im Februar nach Ungarn

1703putinorbankaritatur (Andere)
Neben der Absprache von Details zum Atomdeal liegt das Hauptmotiv für den Besuch Putins in weiteren Absprachen zur Spaltung und Schwächung der EU. Orbán sieht sich als EU-Vertretung der neuen "echten Führer" wie Erdogan, Trump und Putin, deren antidemokratischen Populismus und Machtpolitik er in Ungarn kopiert und so hofft, eine weltpolitische Bedeutung zu erlangen.

ZUM BEITRAG

________
 

13. Januar 2017   POLITIK

Konzentrationslager in der EU: Ungarn wird alle Flüchtlinge internieren

1702lager (Andere) (2)
1702bordergards (Andere)
Orbáns Kabinettschef János Lázár verkündete die automatische Internierung aller Asylsuchenden und "Eindringlinge" in Lager am Donnerstag auf der ersten Regierungspressekonferenz des Jahres. Sein Chef, der Premier, vereidigte zur gleichen Zeit einige Hundert neue "Grenzjäger" und erklärte wiederum sämtliche Flüchtlinge als Gewaltverbrecher und Terroristen. Die KZ´s kehren in die EU ein. Wird diese etwas dagegen unternehmen?

ZUM BEITRAG

________
 

10. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Wer - Wie - Was?
Das Pester Lloyd Medien-ABC
für Ungarn

1702sajtoszabadsag (Andere) (2)
Ohne freie Presse - keine Freiheit, keine Demokratie. In keinem europäischen Land hat sich die Medienlandschaft in den letzten Jahren derart radikal verändert wie in Ungarn, im Gleichschritt mit dem Abbau der demokratischen Institutionen und Mechanismen. In diesem Medienkrieg die Übersicht zu bewahren, dazu soll dieses kleine Medienlexikon dienen, das wir bei neuen Entwicklungen fortlaufend aktualisieren werden.

ZUM BEITRAG

________
 

07. Januar 2017   POLITIK

Giftbecher der Demokratie: Ungarns Linke als Wahlhelfer für Neonazis?

1702jobbik (Andere) (3)
Soll man mit Belzebub paktieren, um den Teufel zu vertreiben? Die ungarische Opposition sucht weiter nach einer Erfolg versprechenden Strategie für die voraussichtlichen Wahlen 2018. Im Zentrum der bis dato fruchtlosen Debatten steht, neben der Suche nach einem gemeinsamen Spitzenkandidaten, aktuell auch die denkbar gewordene Kooperation mit der neonazistischen Jobbik, die nicht nur einen Tabubruch, sondern mutmaßlich die größte aller denkbaren Katastrophen bedeuten würde. Eine Analyse.

ZUM BEITRAG

________
 

05. Januar 2017    NACHRICHTEN

1701tallai (Andere) (2)
In bester Ordnung: Nachfragen zu Steuerbetrug unerwünscht
17olympia2024 (Andere) (2)
Olympia-Bewerbung Budapest: Millionen für "externe Beratung"

________
 

02. Januar 2017   POLITIK

"Ich bin Europas Feuermelder": Orbán kennt schon die Sieger und Verlierer von 2017

1701orbantitel (Andere) (2)
Erfolge, Versagen, Rebellion. Mit der Inbrunst eines Propheten erklärt uns Orbán die Welt und sich. Seine Prognosen vom Ende Europas und Amerikas - so wie wir sie heute kennen - wirken vor allem verstörend, wenn man seine Alternativen zwischen Orwell und Internierungslagern zu Ende denkt. Völkische Kleptokratien in dauerhaftem Alarmzustand als Zukunft Europas? Politische Führer, die ihr Volk und andere Völker aufwiegeln? Warum nicht, klappt doch auch in der Türkei, Russland und demnächst den USA?!

ZUM BEITRAG
 

________
 

02. Januar 2017   WIRTSCHAFT

Versteckspiele: Ungarn lobt sich für Abbau von Staatsschulden, zu Unrecht

1701vieleforint (Andere) (2)
Offiziell ist die Staatsschuldenquote in Ungarn zum dritten Quartal auf 74,3% gesunken, somit um 0,7 Punkte, bis Jahresende sollen es 74% sein von 74,7% ein Jahr zuvor. Doch was sagen uns diese Zahlen, welche Aussagekraft haben sie, wenn man sich die Trickkiste der Orbánomics beschaut?

ZUM BEITRAG
 

________

 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

Möchten Sie den Pester Lloyd unterstützen?

 

 

Neueste / meiste Kommentare

23. März 2017     NACHRICHTEN

1713balog (Andere)
Kürzung von Familienbeihilfe: Ungarn droht Österreich mit Sanktionen

"Jahrhundertfehler":
Wahlkommission verbietet Referendum zu AKW-Ausbau

Ostöffnung:
Russen und Chinesen kaufen am meisten Immobilien

________
 

16. März 2017     NACHRICHTEN

1711egmr (Andere)
Ungarn vor Gericht: Pauschale Inhaftierung von Flüchtlingen Unrecht, Regierung: Urteil "Nonsense"

________
 

14. März 2017     NACHRICHTEN

1711bekescsaba (Andere)
Hungerstreik: Flüchtlinge in Ungarn fordern Freilassung aus Internierungslager



 

________
 

13. März 2017      POLITIK

"Kameradenschwein": Orbán verrät Allianz mit Polen zum Judaslohn

1711kaczyorb (Andere) (2)
Um Europa "funktionsfähig zu halten", habe Ungarn für eine erneute Amtszeit von Donald Tusk als EU-Ratspräsidenten gestimmt. Dass Ungarns Premier Orbán aus kalter Berechnung seine "Blutsfreundschaft" mit Polen und seinem rechtsextremen Gesinnungsgenossen Jarosław Kaczyński opferte, mit dem er schon einen neuen Staatenbund plante, zeigt nicht nur, was für ein Charakter "Kamerad" Orbán in der Not ist, sondern auch, wie viel für ihn auf dem Spiel stand.

ZUM BEITRAG

________
 

13. März 2017     WIRTSCHAFT

1711aldiungarn (Andere)
"Lebensmittelskandal": Regierung plant Strafkatalog gegen Aldi, Lidl & Co.

________
 

10. März 2017      POLITIK

Asylgesetze: UNO und Europäer werfen Ungarn Rechtsbruch und Menschenfeindlichkeit vor

1710container (Andere) (2)
Bemerkungen des UN-Hochkommissars Zeid Ra’ad Al Hussein über Gewaltexzesse durch ungarische Polizisten an Flüchtlingen sowie "jegliche Kritik an den neuen Grenz- und Asylgesetzen" weist Außenminister Péter Szijjártó im Namen Ungarns als "grundlose Beschuldigungen" zurück.

ZUM BEITRAG

________
 

7. März 2017      POLITIK / WIRTSCHAFT

Atomarer Endsieg: EU gibt Freie Fahrt für AKW Paks 2

1710paksputinorban (Andere)
Die Atom- und Russlandlobby inner- und außerhalb der Europäischen Kommission hat ganze Arbeit geleistet, der Orbánschen Kleptokratie steht eine strahlende Zukunft bevor. Am Montag fiel für Ungarn auch die letzte Hürde für den Bau zwei neuer Reaktorblöcke des AKW Paks. Damit ist die EU vollständig vor Orbán und Putin eingeknickt und lädt die gesamte Last des megalomanen und anachronistischen Projektes auf die Schultern der ungarischen Stromkunden und das zarte Pflänzchen Erneuerbarer Energien.

ZUM BEITRAG

________
 

6. März 2017     NACHRICHTEN

1710zweiterzaun2 (Andere) (2)
Unter Strom: "Einwanderungsnotstand" bleibt bis mindestens September aufrecht

________
 

2. März 2017     NACHRICHTEN

1709orban
Aus "ethnischen Gründen": Orbán lehnt mit völkisch-rassistischen Argumenten  Gastarbeiter und Grundeinkommen ab

Schützende Hand:
Regierungskommissar für Romafragen bleibt trotz Millionenbetrugs im Amt

"Beliebtheit" von Politikern:
Orbán hinter Herausforderer

Konsumentenschutz oder Günstlingswirtschaft?
Regierung will ausländische Handelsketten bestrafen

Hoffnung auf Machtwechsel in Bulgarien:
Außenminister wirbt wieder für Russlands South-Stream

________
 

28. Februar 2017   POLITIK

Doppelt hält besser:
Orbán baut zweiten Zaun,
EU schaut zu

1709smartfence (Andere) (2)
Menschenrechtler üben nicht nur Kritik an der Verschärfung von Grenzregime und Umgang mit Flüchtlingen in Ungarn, sondern auch an der Untätigkeit der EU. Die Regierung in Budapest beeindruckt nichts, sie baut nun den zweiten Zaun zu Serbien, der so "intelligent" sein soll, dass keiner ihn mehr überwinden kann.

ZUM BEITRAG

________
 

27. Februar 2017   KULTUR

Oscar und Goldener Bär: Sensationelle Woche für ungarische Filmemacher

1709oscar (Andere)
Binnen einer Woche konnten ungarische Filmemacher zwei der begehrtesten Preise der Branche holen. Zunächst gewann Regisseurin Ildikó Enyedi bei der 67. Berlinale den "Goldenen Bären" für ihren Film "On Body and Soul". Am Sonntag legte Kristóf Deák mit “Sing” nach und holte den Oscar.

ZUM BEITRAG

________
 

25. Februar 2017   POLITIK / WIRTSCHAFT

Auf der Olympia-Welle: LMP will Referendum zu AKW Paks 2

1708stopppaks2 (Andere)
Da man an der Anti-Olympia-Bewegung gerade sehen konnte, dass das politisch sonst eher lethargische Wahlvolk durchaus zu mobilisieren ist, wenn man es mit konkreten Sachthemen konfrontiert, klare Argumente liefert und ihnen eine strukturierte Alternative bietet, glaubt die LMP, es sei an der Zeit, ein Referendum gegen den Ausbau des AKW Paks zu starten.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Orbán zieht Notbremse: Ungarn beerdigt Pläne für Olympia 2024 in Budapest

17108stoppolympia (Andere) (2)
Offiziell will man einen "Prestigeverlust" und eine aufwendige, durch "Politisierung verratene" Bewerbung abwenden, inoffiziell muss Orbán unter allen Umständen ein Referendum verhindern, dass als Abstimmung gegen seine Politik des politischen Größenwahns und der institutionalisierten Günstlingswirtschaft interpretiert werden könnte.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Februar 2017   AKTUELL

Eine Stadt schweigt: Polizei ermittelt gegen "Christdemokraten" wegen Kindesmissbrauch

1708szaboferenc (Andere) (2)
Der Vizebürgermeister der 12.000-Einwohner-Stadt Körmend, Mitglied der mit Fidesz regierenden KDNP (Christdemokraten), Ferenc Szabó, ist von seinem Posten zurück- und aus seiner Partei ausgetreten, nachdem die Polizei Ermittlungen wegen sexueller Beziehungen zu und Missbrauchs an einer Minderjährigen ermittelt. Alle haben es gewusst und fast alle haben geschwiegen...

ZUM BEITRAG

________
 

23. Februar 2017   NACHRICHTEN

1708oesterreichgrenze (Andere) (2)
Sofortabschiebungen aus Ungarn: "Schutz der Bevölkerung", aus Österreich: "Rechtsbruch"

________
 

18. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Der Fleischbällchenskandal: Ungarn will ausländischen "Marken-Dreck" verbannen

1707colaorban (Andere) (2)
Das Zentralorgan der Orbán-Regierung, die Zeitung "Magyar Idők", zitierte in ihrer Donnerstag-Ausgabe einen Bericht der Nationalen Lebensmittelaufsicht NÉBIH, in dem man "erhebliche Qualitätsunterschiede" in Markenprodukten gefunden hat, je nachdem, ob sie in Österreich oder Ungarn verkauft werden. Der Vorwurf: Die Multis bringen Dreck nach Ungarn. Die Regierung geht nun in einer großen Kampagne dagegen vor.

ZUM BEITRAG

________
 

18. Februar 2017     NACHRICHTEN

1707noplimpia (Andere) (2)
Anti-Olympia-Bewegung: Unterschriftenaktion erfolgreich abgeschlossen, Angriff auf Aktivisten

Schulz-Effekt:
Linker Spitzenkandidat Botka nähert sich Orbáns Beliebtheitswerten

Angst vor Abwanderung:
Aufgeblähter Staatssektor in Ungarn bekommt mehr Geld

Drei Monate nach Muslim- und Homo-Bann:
Regierung klagt gegen Bürgermeister

3,2 Millionen Notschlachtungen:
Ende der Vogelgrippe-Sanktionen ab März?

Orbáns "Strohmann"
zahlte Schulden von Firmen der "First Family"

Ein Volk, eine Nation, ein Fragebogen:
"Nationale Konsultation" gegen EU und für Internierungen

________
 

15. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Gestohlene Jugend: 70% der Kinder in Ungarn haben Zukunftsangst

1707schuler (Andere)
Eine Kindheit in Angst, ist eine gestohlene Kindheit. So gesehen, beraubt Ungarn seine Jüngsten offenbar ziemlich gründlich dessen, was eine Kindheit ausmachen sollte: Unbekümmertheit, Neugier und Lust auf Leben und Zukunft, Freude, Zuversicht, Pläne, Übermut. Eine Umfrage unter Schülern zeichnet ein Bild der Ängste und Frustrationen.

ZUM BEITRAG

________
 

15. Februar 2017   WIRTSCHAFT

Tourismusboom in Budapest: Ein Viertel mehr Hotelzimmer binnen weniger Jahre

ariahotel44462049 (Andere) (2)
Ungarn, im speziellen Budapest, erlebt nach einem Schwächeln wegen der Flüchtlingskrise wieder einen kleinen Tourismusboom. Dabei profitiert man vom allgemeinen Trend zu Städtetrips, speziell aber vom anhaltend schwachen Forint und einem für den Kunden günstigen Konkurrenzkampf der Reise-, Flug- und Hotelanbieter.

ZUM BEITRAG

________
 

10. Februar 2017   POLITIK

Rechtlose Flüchtlinge in Containern: Internierungsgesetz vorgelegt

1704fluechtlingeknast (Andere)
Auf der periodischen Regierungspressekonferenz am Donnerstag machte Orbáns Kanzler Lázár - nachdem er den OLAF-Bericht zur M4 ausgeweidet und abgefeiert hatte - eine Reihe von wirkmächtigen Ankündigungen. Diese sehen eine weitere Entrechtung von Flüchtlingen, ihre Internierung in Containern sowie eine weitere Ausweitung der Rechte der Exekutive vor.

ZUM BEITRAG

________
 

10. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Plünderer gegen Räuber: Fidesz-Regierung labt sich an OLAF

metro4 (Andere) (2)
Dass die Fidesz-Regierung den Bericht der EU-Antikorruptionsbehörde OLAF zum Betrug beim Bau der Metro 4 in Budapest dankbar zur weiteren Pulverisierung des bereits sich am Boden windenden politischen Gegeners annehmen würde, war zu erwarten. Erstaunlich indes, die kindlich-entsetzt vorgetragene Chuzpe, mit der Minister Lázár, Orbáns Kabinettschef, den Fall als "schlimmsten Korruptionsfall seit Jahrzehnten" auf der Regierungspressekonferenz am Donnerstag präsentierte - ohne rot zu werden.

ZUM BEITRAG

________

 

09. Februar 2017   NACHRICHTEN

Österreicher 5x reicher: Ungarn beim Haushaltsvermögen hinter Polen und Slowakei

Übergriffe in Gyöngyöspata 2011:
Kurie sieht Versagen der Polizei, aber keinen Rassismus

TV2 auf dem Vormarsch:
Regierungsnahe Sendergruppe will RTL Klub überholen

________
 

08. Februar 2017   GESELLSCHAFT

Kampf ums Momentum: Staat sabotiert Anti-Olympia-Bewegung

1706nolimpiapolice (Andere) (2)
Die Anti-Olympia-Bewegung Momentum / NOlimpia sieht sich kurz vor Ende der Frist zur Sammlung von 138.000 Unterschriften für die Beantragung eines Referendums über die Ablehnung der Austragung von Olympia 2024 in Budapest, mit einer Reihe Problemen konfrontiert, die das Projekt scheitern lassen könnten. Bei NOlimpia geht es um viel mehr als um das Aufhalten eines gigantomanen Großprojektes, es geht um die Wiedergeburt einer Zivilgesellschaft.

ZUM BEITRAG

________
 

07. Februar 2017   NACHRICHTEN

1707rotschlamm (Andere) (2)
"Keine Logik" hinter Freisprüchen: Prozess zu Rotschlammkatastrophe wird wiederholt

Vorbereitung auf Treffen Trump-Orbán:
Minister Balog bei "Gebetsfrühstück" in Washington

Maulkorb für Angestellte:
Opposition kämpft gegen Beschneidung der Meinungsfreiheit

"Von Soros bezahlt":
Regierung diffamiert protestierende Lehrer

Hort liberalen Widerspruchs:
Fidesz würde Soros-Uni CEU gern vertreiben

Ein Drittel subventioniert:
ThyssenKrupp baut neues Werk in Debrecen

Lizenz für Glücksritter:
Orbáns "Rambo" erhält Zulassung für Online-Casino

________
 

05. Februar 2017   WIRTSCHAFT

OLAF-Bericht zu M4 veröffentlicht: Testament der Korruption der sozial-liberalen Regierungen

1706olaf (Andere) (2) (Andere) (2)
Es geht um 650 Millionen gestohlene Euro. Nach Wochen des Windens und einer angeblich fehlenden "datenschutzrechtlicher Freigabe" seitens der EU und des eigenen Datenschutzbeauftragten, hat die ungarische Regierung nun den Bericht der EU-Antibetrugsbehörde OLAF über die Betrügereien rund um den Bau der Budapester Metro 4 publiziert.

ZUM BEITRAG

________
 

03. Februar 2017   POLITIK

Opposition zu Putin-Besuch: Orbán unterwürfig und verlogen

1705pfeifkonzert (Andere) (2)
Während die linken und liberalen Oppositionsparteien Orbáns Verhältnis zu Putin als gefährliche, politische Anbiederung betrachten, um für seine Günstlinge vorteilhafte Wirtschaftsbeziehungen zu etablieren, verlangt die rechtsextreme Jobbik von der Regierung noch stärkere Bemühungen um die EU-Sanktionen zu beenden.

ZUM BEITRAG

________
 

02. Februar 2017   POLITIK

Putins Werk und Orbáns Beitrag: Die wirkliche Agenda zwischen Russland und Ungarn

1705orbanputin (Andere)
Beim heutigen unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen stattfindenden Besuch des russischen Präsidenten in Ungarn werden viele warme Worte und heiße Luft gewechselt. Putin und Orbán, Zar und Pinscher, werden sich als gute, faire Partner präsentieren, deren Kontakte das natürlichste von der Welt sind und nur den gegenseitigen Interessen dienen. Doch was steckt wirklich hinter der Achse Moskau-Budapest, welche Deals werden geschlossen, was will Putin von Orbán und umgekehrt?

ZUM BEITRAG

________
 

02. Februar 2017   WIRTSCHAFT

"Bewährtes System": Ungarn will EU-Staatsanwalt verhindern

1705eugelderStwlt (Andere)
Beim üblichen Umgang mit EU-Geldern in Ungarn wäre die Installation einer EU-Staatsanwaltschaft mit nationalen Exekutivrechten die größte anzunehmende Unnanehmlichkeit, der Super-GAU der Orbánschen Kleptokratie. Es geht um Milliarden. Ein Staatssekretär versucht mit einer Kanonade peinlicher Ausreden die Unsinnigkeit eines EU-Staatsanwaltes zu belegen. Die Idee sei "ineffizient und unprofessionell".

ZUM BEITRAG

________
 

01. Februar 2017   NACHRICHTEN

1705tarki (Andere)
Aktuelle Wahlumfrage: Orbán-Partei behauptet haushohe Führung

"Mann von Gestern": Ungarns Regierung fürchtet einen Bundeskanzler Schulz

Außenminister bei Russia Today: Soros NGO´s wollen Regierung stürzen

"Modern Cities" in Szeged:
Orbán traf seinen MSZP-Herausforderer und spricht von “Mauerbau”

________
 

30. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Ende eines Berufsverbrechers: Polizisten prügeln Häftling zu Tode

1705kozmautca (Andere)
Offiziell sei er an "Herzversagen" gestorben. Das jedenfalls stand auf dem Totenschein, den das Gefängnis Sándor Csiki junior im November des Vorjahres aushändigte. Offenbar rannte sein Vater den Wärtern 43mal in die Fäuste und Stiefel. Dass das Mordopfer Roma war, die Täter Polizisten sind, verkompliziert die Aufarbeitung dieses Justizmordes zusätzlich.

ZUM BEITRAG

________
 

30. Januar 2017   NACHRICHTEN

1705eugelder (Andere) (2)
Abkassieren: EU-Milliarden als Wahlkampfhilfe für Regierung

"Unnötige Luxusprojekte":
Opposition prangert Milliarden-Verschwendung an

Gericht stoppt Kabelbetreiber:
HírTV muss wieder ins Angebot

Trotz Störfeuer:
Anti-Olympia-Bewegung hat Hälfte der Unterschriften zusammen

Kampf gegen Windmühlen:
Internetsperren gegen Wettanbieter

________
 

27. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Die Orbáns isolieren:
Es ist an der Zeit
- KOMMENTAR

1704orbanisoliert (Andere) (2)
Orbán, das belegte er gerade wieder in schrillen Tönen, ist so etwas wie Trumps freiwilliger Botschafter in Europa, so wie auch jener für Erdogans Türkei, Putins Russland (dem er am 2. Februar wieder den Hof machen wird) und die "Volksrepublik" China. Orbán, der kleine Führer, blickt auf zu den großen Führern und hofft, endlich eine globale Bedeutung zu erlangen.

ZUM BEITRAG

________
 

26. Januar 2017   AKTUELL

Zweimal um die Welt: Parlamentarier tanken ungeniert voll

Warnstreik bei Audi:
Arbeiter fordern Lohnerhöhung und Treueprämie

Größte Schattenbank der Welt:
BlackRock eröffnet Datencenter in Budapest

Regierung hat gelogen:
OLAF erlaubt Publikation von Ermittlungsakten

________
 

25. Januar 2017   SPORT

Weiterer Ausbildungsverein? Red Bull soll Interesse an Újpest FC haben

1704ujpest (Andere) (2)
Es gibt ernst zu nehmende Gerüchte, wonach der österreichische Milliardär Dietrich  Mateschitz mit seinem Energy-Drink-Hersteller Red Bull ein Auge auf den ungarischen Erstligisten Újpest FC geworfen habe. Damit würde man lediglich die "Lieferkette" gen Westen erweitern, denn der ungarische Fußballmarkt ist sportlich und ökonomisch bedeutungslos.

ZUM BEITRAG
 

________
 

23. Januar 2017   NACHRICHTEN

Ermittlungen nach Busunfall: Ungarn trauert um Opfer, ehrt Helden. Brand schon vor Aufprall?

"Gleiche Visionen" für neue Weltordnung:
Orbán gratuliert Trump zur Amtseinführung

Vorbereitungen für den großen Tag:
Ungarns Außenminister in Moskau

Machtfaktor und Fidesz-"Opfer":
Kleinlandwirte-Chef Torgyán gestorben

________
 

20. Januar 2017   NACHRICHTEN

"Bessere Weltordnung": Ungarns Regierung lässt Trumps Amtseinführung feiern

Nerv getroffen:
Rücken- und Gegenwind für Anti-Olympia-Bewegung in Budapest

________
 

20. Januar 2017   BUDAPEST

Maulkorb für OLAF: Millionenbetrug um Metro 4 in Budapest wird zum Politikum

1703OLAF (Andere) (2)
Die "Internationale Linke" sei Schuld an der Entwendung mehr als einer halben Milliarde Euro beim Bau der Budapester Metro 4. Deshalb ermittelt man auch nur gegen die Vorgängerregierungen. Warum man die Akten der EU-Antibetrugsbehörde OLAF nicht veröffentliche, fragt die Opposition. Dagegen sprechen ebenfalls Millionen Gründe...

ZUM BEITRAG

________
 

18. Januar 2017   NACHRICHTEN

Agitation im Unterricht: Polizei wirbt in Schulen Kinder als "Grenzjäger" an

Regierungssprecher:
Soros-NGO´s kooperieren mit Terroristen und Menschenhändlern

Geduldeter Rassismus - unterlassene Hilfeleistung:
EGMR verurteilt Ungarn zu Schadensersatz an Roma

LMP-Parteitag:
Ungarns Grüne lehnen Kooperation mit anderen Oppositionsparteien ab

Jobbik gegen Jobbik:
Extremisten proben Aufstand gegen sanften Kurs des Vorsitzenden

________
 

14. Januar 2017   NACHRICHTEN

Grabbing Hungary: Trump belästigte Miss Ungarn in Moskau

Westen ist neidisch:
Orbán verteidigt Internierung von Flüchtlingen

Institutionalisierter Freispruch:
Verwaltungsgericht verfassungswidrig

Regierung stockt
Arbeitsplatz-Subventionen für ausgewählte Firmen auf

________
 

13. Januar 2017   NACHRICHTEN

400 Millionen Euro Provision: Programm EU-Visa gegen Staatsanleihen wird eingestellt

________
 

12. Januar 2017   POLITIK

"Ausradieren": Regierung bläst zur Jagd auf Zivilgesellschaft

1702orbanNGOskrieg (Andere) (2)
Weil Donald Trump Präsident der USA wird, sieht sich die ungarische Regierung motiviert, "Soros-finanzierte" NGO´s "aus dem Land zu fegen". Sie würden "Masseneinwanderung und Political Correctness promoten" und seien daher eine "Gefahr für das Land". Das Vorgehen ist dabei nicht nur postfaktisch, es ist postzivilisatorisch. Eine Gefahr sind Organisationen wie TASZ, Transparency International oder das Helsinki Komitee tatsächlich. Jedoch nicht für das Land, sondern für dessen korrupte Eliten...

ZUM BEITRAG

________
 

12. Januar 2017   NACHRICHTEN

1702koermend2 (Andere) (2)
Frierende Flüchtlinge: Opposition fordert Schließung von unmenschlichem Zeltlager

________
 

10. Januar 2017   NACHRICHTEN

Jeder ist nicht Jeder: Ungarn lässt Flüchtlinge und eigene Bürger erfrieren

1702serbienfleuchtlinge (Andere) (2)
An der serbischen Grenze zu Ungarn, aber auch in Lagern in Ungarn selbst, sind tausende Menschen gezwungen, in Zelten zu frieren, etliche Weitere werden durchs Niemandsland gejagt. Die Behörden machen keine Anstalten, die Not zu lindern.

ZUM BEITRAG

________
 

05. Januar 2017   POLITIK

Flüchtlingsbilanz 2016: Ungarn bleibt im "Notstand"

1701Grenzbilanz (Andere)
Kriege, Aleppo kommen nicht vor. Die Flüchtlingsbilanz, die Ungarn jetzt für 2016 präsentierte, hat etwas Surreales. Sie wird technisiert, politisch zurecht gebogen und ist voll von fragwürdigen Daten. Selbst der Orbán-Regierung scheint klar: Kein Zaun der Welt wird Ungarn und Europa vor einem weiteren Ansturm Flüchtender schützen, wenn sich die Umstände nicht ändern. Weiter gebaut wird trotzdem und die Regierung verhindert weiterhin eine gemeinsame EU-Politik.

ZUM BEITRAG

________
 

Januar 2017   REDAKTION

46pllogo (Andere)


Der PESTER LLOYD hat sich für 2017 viel vorgenommen. Was, das lesen Sie hier.

Unser Hauptziel bleibt, denen eine Stimme zu geben, die für ein demokratisches und europäisches Ungarn einstehen und auch jenen, die im Kampf der Mächtigen übergangen werden. Denn was in Ungarn geschieht, geht uns alle an, werden hier doch Präzedenzen geschaffen, die ganz Europa in Frage stellen könnten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf unserem Weg unterstützen, durch eine Spende oder ein virtuelles Abo.
Weitere
Infos. Direktkontakt: online@pesterlloyd.net
 

________
 

03. Januar 2017   WIRTSCHAFT

Faule Eier: Mehrwersteuersenkung bringt Normalbürgern nichts

1701magyartojas (Andere) (2)
Ungarn senkt zum Jahresanfang die Mehrwertsteuer auf einige Nahrungsmittel, weitere Reduzierungen sollen folgen, allerdings erst 2018. Die Regierung behauptet, damit die Armut im Land effektiv zu bekämpfen. Doch jeder Grundschüler und sogar die Opposition kann vorrechnen, dass das hohle Propaganda ist und die Umverteilung von Unten nach Oben in Orbáns kleptokratischem Ständestaat munter weitergeht - aus ideologischen und handfesten ökonomischen Interessen.

ZUM BEITRAG

________
 

02. Januar 2017    NACHRICHTEN

Auch ATV vor Übernahme? Orbán-Freunde schielen auf weiteren TV-Sender

"Meer" aus Geld:
Euro-Milliarden für Projekte rund um den Balaton

Obst und Gemüse:
Ernteeinbrüche wegen Schlechtwetter in Ungarn 2016

________
 

Dank an jeden Unterstützer
des Pester Lloyd!

 

________
 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

 

Unabhängiger Journalismus braucht die Hilfe seiner Leserinnen und Leser! - Was wir beim PESTER LLOYD vorhaben und wie Sie uns helfen können...

 

 

Das Pester Lloyd Archiv ab 1854

Aktuelle Annoncen:

1711anzeigebautraeger (Andere)


Bauträger für Bauland bei Mosonmagyaróvár gesucht

Baugründe für Eigenheime bei Mosonmagyaróvár zu verkaufen

Details & Kontakt
elkalublogo (Andere)
Deutscher Hersteller von Hochleistungs-Schmierstoffen, ELKALUB sucht:

CHEMIEFACHARBEITER
und
PRODUKTIONSHELFER

unbefristet und zu guten Verdienstmöglichkeiten.

Details und Kontakt
 

 

1705logoiso (Andere)
Stellenangebot:

Wir suchen ISOLIERER für Baustellen in Luxemburg.

Kontakt: info@isomontage-isolation.lu
Weitere Informationen auf unserer
Webseite

STELLENANZEIGEN für Ungarn, Deutschland, Österreich, West- und Osteuropa im
OST-WEST-STELLENMARKT

schon ab 35.- EUR für 30 TAGE!
Auf der STARTSEITE schon ab 75.- EUR
Preise und Infos DIREKTKONTAKT: online@pesterlloyd.net

Effektiv bei Hautrötungen: Cannabis!

1708cannabismedizin (Andere)
Cannabis gilt als medizinisches Wundermittel schlechthin. Es regt den Appetit an, lindert Schmerzen und beruhigt die Nerven. Nun hat eine klinische Studie ergeben, dass die Wirksamkeit von THC, CBD und CBG - die Cannabinoide der Pflanze - sich auch auf dermatologische Ergebnisse ausweiten lassen.

ZUM BEITRAG

Polen auf der Suche nach Alternativen zum russischen Gas
1704gasprom (Andere) (2)
Um vom russischen Gas unabhängiger zu werden, sucht Polen noch immer nach Alternativen. Vor einem halben Jahr präsentierte die Europäische Union neue Pläne, um einerseits den Austausch zwischen den EU-Staaten zu optimieren und andererseits, um mehr Unabhängigkeit gerade für neue EU-Mitglieder sowie Ländern aus Mittel- und Osteuropa zu ermöglichen.

ZUM BEITRAG

Die European Poker Tour stoppt in Prag
 
51pokertour1 (Andere) (2)
Das Hilton Prag Hotel bietet auch dieses Jahr wieder die gebührende Kulisse für ein winterliches European Poker Tour Event. Vom 8. bis 19. Dezember 2016 versammeln sich hier die Spitzen-Pokerspieler aus aller Welt, um in spannenden Poker-Turnieren hohe Preisgelder abzuräumen.

ZUM BEITRAG

49euros (Andere)
Sie sprechen Deutsch?
Sehr gut bezahlter Nebenjob, nur einige Stunden Aufwand pro Woche. Kontakt: ankern@gmx.at

Wie spielen die Osteuropäer?

1703spielautomaten (Andere)
Wetten auf Hunde- und Pferderennen sowie andere Sportwetten sind in den meisten Ländern legal und eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Sieht man etwas genauer hin, wird der Umgang mit dem Glücksspiel in den einzelnen Ländern jedoch sehr unterschiedlich gehandhabt.

ZUM BEITRAG

Regulierung von Cannabidiol in Europa gefordert

1703cannabidiol (Andere) (2)
Cannabidiol ist ein wichtiger Wirkstoff der Cannabis-Pflanze, der vor allem als CBD Öl verkauft und vertrieben wird. CBD Öle lassen sich vor allem für Medikamente, in Lebensmitteln, in Kosmetika und als Wellness-Produkte verwenden.

ZUM BEITRAG

Was Ungarn für Touristen alles zu bieten hat

47budapestnight (Andere)
Auch wenn die politische Lage vielen gerade nicht ganz so geheuer ist, wird das Land weiterhin bereist. Das liegt natürlich auch daran, dass es im Vergleich zu anderen Ländern noch recht günstig ist und so auch Familien mit weniger Einkommen einen Urlaub in Ungarn verbringen können.

ZUM BEITRAG

Vikings: War of Clans Cheats, Tipps & Tricks

1707vikingwarofclans (Andere)
In den vergangenen Jahren hat das traditionelle MMORPG (Massively Multiplayer Online-Rollenspiel) etwas Dampf verloren. Als wir dieses Thema zum ersten Mal im Jahr 2013 in Angriff nahmen steckten Free-to-play Spiele noch in den Kinderschuhen...

ZUM BEITRAG

Russisches Doping: Was passiert jetzt?
doping1 (Andere) (2)
Derzeit begegnet uns Russland fast jeden Tag in den Nachrichten, besonders in Bezug auf die politische Situation in Amerika. Aber zeitgleich läuft auch die Untersuchung zum Dopingskandal bei den Olympischen Spielen aus dem letzten Jahr weiter. Dabei kommen immer mehr Fakten ans Tageslicht.

ZUM BEITRAG

40fonhauserlogojpeg
Österreichische Bauträger und Personalleasingfirma sucht

Subunternehmer und Arbeitskräftevermittler für alle Branchen aus Slowakei, Tschechien, Ungarn, Polen und Slowenien für Zusammenarbeit und Arbeitseinsätze in Österreich und Deutschland.

Kontakt: office@fonhauser-gmbh.at  oder 0043-676/6706786 oder 0043-7473/3030333
www.fonhauser-gmbh.at

Spielsucht: Das Streben nach Glück

3 (Andere) (2)
Spielsucht ist ein weit unterschätztes Thema. Die Sucht kann ganze Leben zerstören. Um solche harten Schicksale zu vermeiden, sollen Präventionsmaßnahmen schon in jungen Jahren greifen – in Baden-Württemberg gibt es nun sogar eine Smartphone-App gegen die Spielsucht.

ZUM BEITRAG

Weitere Annoncen im STELLENMARKT